Philosophie der Schreinerei Raumobjekt in Freiburg

Die Schreinerei in Freiburg – Vom Möbelstück zum lebendigen Raumobjekt

Künstlerisch kreative Leichtigkeit gepaart mit Raffinesse im Detail, durchzogen von innovativem Teamgeist – um nur einige Zutaten des Erfolgsrezeptes von Raumobjekt zu nennen. Das junge Team um den ideenreichen Kopf Philipp Egenter steht für eine außergewöhnliche Unternehmensphilosophie, in der Möbel nicht als isolierte, rein funktionale Gegenstände, sondern als treue Begleiter sich ständig verändernder Lebensumstände verstanden werden. Raumobjekt-Möbel schaffen sich ihren eigenen Raum – zeitlos, jetzt und dauernd. „Veränderungen in Lebensräumen verändern auch den Menschen und umgekehrt“, so sieht das der Geschäftsführer Philipp Egenter, der selbst stets offen für Neues durchs Leben geht. Mit wie viel Spaß und Lebensfreude die begabten Handwerker der Schreinerei ans Werk gehen, spiegelt sich in jedem einzelnen Möbelstück wider. Dabei zeigt das Team stets Bereitschaft zum Umdenken und Umplanen, womit es vor allem dem mit Begeisterung anwachsenden Kundenstamm aus dem B2B-Sektor (vornehmlich Gastronomie-, Messe- und Ladenbau) gerecht wird. Ob Privatkunde oder Geschäftskunde, die Schreinerei in Freiburg stellt sich all‘ den unterschiedlichen Herausforderungen mit Verve, wodurch jeder Auftrag seine ganz persönliche Note erhält.

Grundsätzlich ist es zwar eher untypisch den Begriff „Start-Up“ auf Handwerksbetriebe anzuwenden, nichtsdestotrotz besitzen diese einige Eigenschaften, die auch Raumobjekt als wichtige Eckpfeiler seiner Unternehmensstruktur ansieht. Denn auch hier wird Innovation großgeschrieben. Es werden verschiedene Ideen verfolgt und auf Basis unterschiedlicher Erfahrungen neue Lernprozesse angetrieben. Oft ohne fest definiertes Ziel wird sich auf die ungebundene Suche nach Erkenntnissen und neuen Fähigkeiten begeben. Neugierig und ergebnisoffen nähert sich das Team neuen Tätigkeitsbereichen und Aufgaben, um aus Ideen und deren erfolgreicher Umsetzung neues Wissen zu schöpfen. Damit verbunden sind teilweise auch Schwierigkeiten und Rückschläge, an denen Raumobjekt jedoch stetig zu wachsen versucht und Gefallen daran gefunden hat, sich immer wieder neu auszurichten und zu definieren.
In der Schreinerei wird Wert darauf gelegt, von und mit Kunden zu lernen. Zugleich wird aber auch auf Mitarbeiter-Feedback genaustens eingegangen, sodass am Ende ALLE rundum zufrieden sind. Neben einer guten Work-Life-Balance ist der Firma Raumobjekt das Mit-und Füreinander sehr wichtig sowie ein schonender Umgang mit finanziellen und personellen Ressourcen, um Flexibilität, Effizienz und Agilität gewährleisten zu können.

Wir, das Team Raumobjekt, übertragen dies nicht nur auf unser Unternehmen, sondern in gewisser Weise auch auf unser Leben, in dem ständige Lernprozesse stattfinden, unkonventionelles Denken hilfreich ist und man nie aufhören sollte, Dinge in Frage zu stellen.

DAS TEAM UM RAUMOBJEKT

Um Philipp Egenter schart sich in der Schreinerei in Freiburg ein buntes Kollektiv fleißiger Handwerker und Designer, das seine Unternehmensphilosophie vom lebendigen Raum mit lebendigen Raumobjekten ganz und gar teilt. Das Team umfasst aktuell vier festangestellte Gesellen. Zum einen Fabian Schwalbe, der schon 2014, nach einem erfolgreich abgeschlossenen Forstwirtschaft-Studium, bei Raumobjekt die perfekte Ausbildungsstätte für seine Schreinerlehre fand. Heute – als die rechte Hand von Geschäftsführer Philipp Egenter – ist sein Tätigkeitsfeld weit gefasst. Mit seiner strukturierten und gewissenhaften Arbeitsweise übernimmt er insbesondere administrative Aufgaben. Zum anderen Florian Urban, der mit seinem scharfen Sinn für Ästhetik und seinen Vorkenntnissen im Bereich des Produktdesigns, für die Arbeitsvorbereitung inklusive der Erstellung von CAD-Zeichnungen zuständig ist. Sodass der Kunde schon vor Auftragserteilung ein qualitativ hochwertiges und maßstabgetreues Bild vom Endergebnis zu sehen bekommt. Außerdem Teil des Teams sind die beiden Gesellen Mario Mangold und Malte Neumann, die sich die Werkstattleitung teilen und sich gemeinsam um die Betreuung der Auszubildenden kümmern. Mario, selbstverantwortlich arbeitend, vorausschauend planend und stets bestens organisiert gilt im Team als der Ruhepol, der selbst in stressigen Situationen den nötigen kühlen Kopf bewahrt. Malte hingegen, immer das große Ganze im Blick, bildet mit seinen Führungskompetenzen und seinen versierten fachlichen Kenntnissen Schnittstelle zwischen Administration und Werkstattbetrieb. Hoch motiviert und interessiert ergänzen die beiden Auszubildenden Benedikt Abert und Theo Hummel das Team Raumobjekt perfekt. Während Benedikt als studierter Sozialpädagoge und mit beruflichen Erfahrungen im Bereich Theater einen großen persönlichen Erfahrungsschatz mitbringt, ist Theo als Sohn eines Schreiners von Kindheit auf mit dem Werkstoff Holz vertraut. Mit seinen jungen Jahren und seiner Wissbegierde sorgt er zudem für frischen Wind im Team.
Bei größeren Vorhaben mit umfangreichen Planungsleistungen kann auf ein Repertoire an Architekten und Gestaltern zurückgegriffen werden. Auch mit dem weiteren Unternehmerspross der Egenter Familie, Christian, und seiner Firma Villarocca besteht eine enge Zusammenarbeit, die in eine harmonische Kombination aus Holz und Beton mündet.
Alles in allem eine gelungene Konstellation aus unterschiedlichsten Charakteren, die dem Unternehmen seine Einzigartigkeit und Authentizität verleiht.

KUNDE BEI RAUMOBJEKT

Der Kunde spielt bei den ambitionierten Möbel-Liebhabern von Raumobjekt nicht irgendeine Rolle, sondern die Hauptrolle. Offen, Einfühlsam und konstruktiv geht das Team auf seine Kunden zu. In enger Zusammenarbeit werden Ideen und Vorstellungen gesammelt, evaluiert und schließlich realisiert, sodass dem persönlichen Wunschmöbelstück bald ein Zuhause gegeben werden kann. Spaß an der kreativen Gestaltung geht einher mit effektivem, zielgerichtetem Arbeiten, das eine zügige Umsetzung auch komplexer Kundenwünsche und Planungen gewährleistet.
Wer sich die Arbeitsergebnisse anschaut, bekommt ein Gespür dafür, was eine teamorientierte, schöpferische Arbeitsumgebung für handwerklich erstellte Produkte bedeutet. Denn bei Raumobjekt stimmt sowohl die äußere, als auch die innere Führung. So entstehen Objekte, die optisch und qualitativ die Kundenwünsche nicht nur treffen, sondern meist gar übertreffen. Wer einmal Kunde der Schreinerei in Freiburg war und sich mit ihrer Philosophie und ihrem Stil identifizieren kann, der wird es bleiben. Umgekehrt ist es auch Raumobjekt wichtig, ihren Kunden treu zu bleiben und an den variierenden Wünschen und Auftragsgebieten zu wachsen. Folglich findet man unter dem vielfältigen Kundenstamm auch jene Kunden, die das prosperierende Unternehmen schon von der Pike auf begleiten und mit Neugier und Begeisterung hautnah dessen Weiterentwicklung mitverfolgen. Fast ist man geneigt, einen bekannten Spruch dergestalt abzuwandeln, dass dessen Botschaft lauten könnte: Glückliche Schreiner produzieren eben glückliche Möbel für glückliche Menschen.

MÖBEL VON RAUMOBJEKT

Die Schreinerei in Freiburg fertigt nicht nur ganze Küchen, Badezimmereinrichtungen, Sitzgelegenheiten, Betten, Sideboards, Regale und Schränke an, sondern betätigt sich auch im Laden- und Messebau – um nur einen Teil des Raumobjekt-Repertoires zu nennen. Ebenso zählen aber auch pfiffige und handwerklich hochwertig ausgearbeitete Accessoires wie Lampen, Halterungen für Zahnputzbecher und Stifthalter zum Produktportfolio. Unter den verschiedenen Kategorien finden sich Referenzobjekte, die es erlauben, sich einen Eindruck über die Arbeiten der kreativen Holzkünstler zu verschaffen. Auffällig sind klare Linien und Kanten, die das Material Holz in seiner Individualität zur Geltung bringen. Hinzu kommt der Mut zu frischen Ideen und Kontrasten, wie etwa farblichen Absetzungen, die das einzelne Möbelstück mit Leben erfüllen. Außerdem wird mit ungewöhnlichen Kombinationen von Form und Material gespielt, wie sie sich beispielsweise in dem Sessel „Pope Chair“ ausdrücken. Ohne Zweifel haben die teils massiv, teils filigran ausgearbeiteten Einrichtungsgegenstände das Potenzial, jeden Raum auf ungewöhnliche Art und Weise zu beleben. Die Werkstücke von Raumobjekt besitzen eine Seele, eingehaucht durch die Inspirationen der dynamischen Persönlichkeiten im Team.
Ein weiterer interessanter Aspekt der Raumobjekt-Möbel ist, dass sie häufig multifunktional sind und nicht auf EINEN Nutzen festgelegt werden und somit die Idee der ständigen Veränderbarkeit verwirklichen. Ein Tisch macht als Esstisch, Arbeitstisch, Besprechungstisch und Raumobjekt gleichermaßen Furore. In unterschiedlicher Nutzung bietet er sich dem Kunden so als treuer Begleiter verschiedener Lebensphasen an. Möbel von Raumobjekt sind in jeglicher Hinsicht beständig, ganz gleich wie sich Lebensräume und -perspektiven verändern.
All dies unterscheidet Arbeiten der Schreinerei in Freiburg von vergleichbaren Unternehmen. Es versteht sich von selbst, dass die Produkte der Firma Raumobjekt handwerklich auf dem höchsten denkbaren Qualitätsniveau sind. Dafür steht nicht zuletzt Philipp Egenter persönlich ein, der sich mit seiner Schreinerei schon in jungen Jahren einen Lebenstraum erfüllte.

LADEN- UND MESSEBAU BEI RAUMOBJEKT

Das Arbeitsgebiet der sympathischen Möbelmacher ist vielseitig und umfasst auch verschiedene größere Projekte. In der Sparte Ladenbau hat sich die Schreinerei insbesondere in der jungen Gastro-Szene Freiburgs einen Namen machen können. Junge und alte, hippe und klassische Cafés bzw. Restaurants leben mit Inventaren von Raumobjekt ihren individuellen Traum von schnörkelloser Ästhetik und modernem Design. Die warme, schlichte Anmutung von Holz prägt Ladenräume, ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängen und dennoch nicht übersehen zu werden. Zeitgemäße Ladeneinrichtungen müssen nicht immer nur aus Chrom und Stahl bestehen, das stellen die Einrichtungen von Raumobjekt eindrucksvoll unter Beweis. Deutlich wird, vor allem nach abschließenden Kundengesprächen, dass die Mitarbeiter dieser Schreinerei die Sprache ihrer Kunden verstehen und deren Vorstellungen perfekt umsetzen können.

Das florierende Unternehmen hat vor einiger Zeit als weiteres Arbeitsgebiet auch den Messebau für sich entdeckt. Dies verwundert nicht, wenn man bedenkt, dass Messebau als Raumgestaltung par excellence gilt. Man darf gespannt sein, bald weitere Referenzobjekte in dieser Kategorie auf raumobjekt.de entdecken zu dürfen.

Überhaupt ist von dem Team um Philipp Egenter noch einiges zu erwarten, wenn es um Möbel aus Holz jenseits des Mainstream geht. Lassen wir uns überraschen.

Raumobjekt freut sich auf Sie.